Mit der Liposuction, was Fettabsaugung bedeutet, werden störende Fettpölsterchen dauerhaft entfernt. Diese Methode wird für praktisch alle Körperstellen eingesetzt, wo das Fettgewebe gut zugänglich ist. Hüfte, Rücken und Bauchregion, Schamhügel, Oberschenkel, Oberschenkel-Innenseiten, Knie, Gesäss, Oberarme und Doppelkinn gehören zu den Regionen des Körpers, die besonders häufig behandelt werden.

Mit der Liposuktion werden störende Fettdepots gezielt entfernt und dabei die Zahl der Fettzellen für immer vermindert. Bei gleichbleibendem Gewicht ist die Fettabsaugung daher dauerhaft, und die entfernten Fettpolster können nicht mehr wiederkehren. Das Resultat ist eine Proportionenkorrektur, eine Harmonisierung der Körperform.

Vertrauen Sie auf eine Behandlung in der Schweiz

Wir führen seit über einem Jahrzehnt ausschliesslich und täglich Liposuctionen durch und sind immer auf dem neuesten wissenschaftlichen und technischen Stand. Dadurch ist das Know-how gegenüber Ärzten, die das ganze Spektrum an Operationen anbieten, ungleich viel grösser.

Inzwischen sind die Kosten einer Fettabsaugung in der Schweiz teilweise günstiger als im Ausland. Dies hat damit zu tun, dass Fettabsaugungen im Ausland häufig noch immer in Allgemeinnarkose durchgeführt werden, was mit grösseren medizinischen Risiken und höheren Kosten verbunden ist. Zudem ist bei einer Vollnarkose das Modellieren der Fettdepots in stehender Position nicht möglich.

Chirurgen im Ausland sehen ihre Patienten häufig nicht mehr zur Nachkontrolle, was den Nachteil hat, dass sie das Nachher-Resultat nicht sehen und sich so nicht laufend verbessern können. Zudem ist die Versorgung und Nachbehandlung nur in der Schweiz gewährleistet.

Ablauf einer Fettabsaugung

Die in der Chirurgie am häufigsten angewandte Methode zur Fettabsaugung ist das Tumeszenzverfahren. Bei dieser Methode wird eine besonders gewebeschonende Vibrationstechnik mit Mikrokanülen angewandt, die für den Patienten als am angenehmsten empfunden wird. Dabei werden die Fettzellen dank der Tumeszenz-Lösung aufgelockert und für die Fettabsaugung vorbereitet. Bei dieser Methode wird das Fettgewebe optimal geschont, und so können keine Nerven, Gefässe oder Lymphgefässe verletzt werden. Dank neuesten amerikanischer Mikrokanülen mit Durchmessern von nur 1.5 mm sind die Einstiche lediglich 2-3 mm, und verblassen dann innerhalb einiger Monate.

Vorteile einer Fettabsaugung

Mit der Liposuction können Fettdepots bleibend entfernt werden. Gleichzeitig kann die Haut narbenfrei gestrafft werden. Ausserdem hat sich gezeigt, dass die Fettabsaugung neben ästhetischen Verbesserungen bei vielen Patienten auch medizinische Vorteile bringt, wie zum Beispiel eine Gewichtsreduktion und Verbesserung von Fettstoffwechsel-Erkrankungen.

Nachteile und Risiken

Mit den neuen Liposuktions-Techniken, welche unter Einsatz moderner Geräte in lokaler Betäubung durchgeführt werden, sind die Risiken minim geworden und keinesfalls mit den Risiken einer Allgemeinnarkose zu vergleichen. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Infektionen kommen, wobei diese bei fachgerechter Durchführung der Fettabsaugung durch einen Spezialisten extrem unwahrscheinlich ist. Dellenbildungen sind dank der Durchführung in stehender Position und mit modernen Mikrokanülen sehr unwahrscheinlich geworden.

Fazit

Die Fettabssaugung als Methode gegen störende Fettablagerungen ist einer der gängigsten kosmetischen chirurgischen Behandlungen. Sofern sie von erfahrenen Liposuktions-Experten durchgeführt wird, ist sie eine sehr sichere und präzise Methode zur Harmonisierung der Körpersilhouette. Modernste Techniken erlauben es, Fettabsaugungen in der Schweiz teilweise günstiger als im Ausland anzubieten.


Unverbindliche Beratung?
043 211 37 37